Anja Golob

Anweisungen zum Atmen

Klappentext:

Ein donnernder und tänzelnder, hüpfender, schleifender, pochender, glühender Rhythmus durchbebt dieses Buch. Ein Rhythmus, der uns in jedem kraftvollen Bild an die unbedingte Gegenwart des Körpers erinnert, auf Reisen, im Zirkus, im Aufbruch, im Lieben, im Verlassensein.

Mal kantig, mal zart, mal provozierend direkt spüren Golobs Gedichte die Komplexität unserer Routinen, Frustrationen und Ängste auf und zielen unbeirrt auf das, was fehlt: menschliche Nähe, Wärme, Authentizität, Sensibilität und Beherztheit. Auf all das, was Teil des Lebens ist und von jedem im Hier und Jetzt immer wieder aufs Neue riskiert werden muss. Wie Atem. Wie Gemeinschaft. Gedichte von hinreissender, mitreissender Vitalität, angetrieben von der dem Leib eingeschriebenen Erinnerung, dass das, was wir wirklich brauchen, nicht viel ist. Und dass es alles ist.

Über die Autorin / über den Autor:

Anja Golob, geboren 1976 in Slovenj Gradec, ist die derzeit wohl prägnanteste poetische Stimme Sloweniens. Sie ist Mitbegründerin und Herausgeberin des Verlags VigeVageKnjige und lebt als Autorin, Übersetzerin und Publizistin in Ljubljana. Auf Slowenisch liegen von ihr bisher vier Gedichtbände vor, in deutscher Übersetzung der Auswahlband ab und zu Neigungen (hochroth Wien, 2015) sowie das von Golob auf Deutsch geschriebene Hin-und-her-Gedicht mit Nikolai Vogel: Taubentext, Vogeltext (hochroth München, 2018).

Preis: CHF 24.90
Sprache: Deutsch (aus dem Slowenischen von Urska P. Cerne und Uljana Wolf)
Art: Gebundenes Buch
Erschienen: 2018 (2016)
Verlag: Korrespondenzen
ISBN: 978-3-902951-33-5
Masse: 74 S.

zurück