Ademir Kenović

Der perfekte Kreis

Ein Film, der einem lange im Gedächtnis bleibt. Da ist der Schrecken und das Grauen des Krieges. Da hat Ademir Kenović kein Erbarmen mit seinen ZuschauerInnen. Aber da sind auch ganz viele Erinnerungen an kleine, feine Szenen, an das Menschliche in dem unmenschlich gewordenen Leben. Der Hund, der von den beiden Kindern gehegt und gepflegt wird, die Zusammenkünfte mit den Nachbarn, und der perfekte Kreis ... Szenen, die sich tiefer eingraben als das Grauen, und die trotz allem Schrecklichen der menschlichen Natur eine grosse positive Kraft zuschreiben. cn

Klappentext:

Sarajevo während des Bürgerkriegs. Adis und Kerim, sieben und neun Jahre alt, finden zufällig Zuflucht bei dem Dichter Hamza, dessen Frau und Tochter Sarajevo verlassen haben. Adis und sein Bruder haben ihre ganze Familie verloren; nur ihre nach Deutschland geflüchtete Tante Aïcha ist noch noch am Leben. Hamza bringt es nicht über sich, die Kinder ihrem Schicksal zu überlassen und beschliesst, die Tante ausfindig zu machen. Tag für Tag kommen er und die Kinder sich näher, lernen sich gegenseitig kennen und lieben, beginnen sogar zu träumen ...

Über die Autorin / über den Autor:

Ademir Kenović wurde 1950 in Sarajevo, Bosnien-Herzegowina, geboren. 1972-73 studierte er Film, Englische Literatur und Kunst an der Denison University in Ohio. 1975 schloss er die Universität von Sarajevo ab. Er ist Produzent und Filmregisseur.

Preis: CHF 14.00
Sprache: Bosnisch/Deutsch/Französisch/Italienisch (mit deutschen, französischen, englischen Untertiteln)
Art: DVD
Erschienen: 1997
Verlag: Xenix Film
Masse: 98 Min.

zurück