Predrag Matvejević

Das andere Venedig

Matvejević nimmt uns auf ganz spezielle Gänge durch Venedig. Nicht das Venedig der Fassaden interessiert ihn, sondern die Rückseite. Die verschiedenen Pflanzen in Venedigs Brachen, die Gräser zwischen den Steinen, deren Formen und Beschaffenheit, die kleinen Restaurants, die abgelegeneren Blicke auf diese Stadt, die doch schon ganz Kulisse zu sein scheint. Mit Matvejević als Begleiter öffnet sich ein Venedig der Assoziationen, der Details, der Erinnerungen. Eine wunderbare Einstimmung auf diese Stadt der vielen Gesichter. cn

Klappentext:

Predrag Matvejević erzählt nicht vom banalen Venedig, es ist nicht das Venedig der Brücken und Kanäle, und es sind nicht die Gondeln und die Katzen, was er beschreibt. Er entführt uns in ein geheimnisvolles Venedig, das von Feuchtigkeit beschlichene, von Rost und Patina überzogene, in dem unbekannte duftende und geheimnisvolle Pflanzen spriessen und Möwen auf Friedhöfen Ruhe suchen und in den Lagunen ihre letzte Ruhe finden. Das andere Venedig verführt uns und berichtet vom Schicksal der Pfähle aus Eichen-, Kastanien- und Mandelholz, von istrischen Samen, dem Leinkraut, das "wie andere verwandte Arten wohl gemeinsam mit dem weissen istrischen Stein hierhergebracht" wurde. Eine Erzählung, die uns in den Stein horchen lässt, wo man hinter den Molen Unerwartetes findet und zögert, wenn man in Friedhöfen auf bekannte Namen trifft.

Über die Autorin / über den Autor:

Predrag Matvejević wurde 1932 in Mostar (Bosnien und Herzegowina) geboren. Studium der Romanistik in Sarajevo, Abschluss in Zagreb. 1967 Dissertation in Komparatistik und Ästhetik an der Sorbonne in Paris. 1991 verliess er seine Heimat und wählte sich eine Position zwischen Asyl und Exil. Seit 1994 Professor für Slawistische Komparative Literatur an der Universität La Sapienza in Rom. Vizepräsident des Internationalen P.E.N.-Clubs und einer der Mitgründer der Assoziation Sarajevo in Paris und Rom.

Preis: CHF 25.40
Sprache: Deutsch (aus dem Kroatischen von Alida Bremer)
Art: Gebundenes Buch
Erschienen: 2007
Verlag: Wieser Verlag
ISBN: 978-3-85129-653-2
Masse: 162 S.

zurück