Tito Topin

Fieber in Casablanca

Klappentext:

Casablanca im Juli 1955, kurz bevor sich die Kolonialherren aus Marokko zurückziehen. Es duftet nach Orangenbaum, Jasmin, nach Bougainvilleas. Das Gleiten des Buicks auf dem kochend heissen Teer übertönt den Gesang der Grillen. Im Eden wird Viva Zapata mit Brando gezeigt; im Vox geben sich in Fluss ohne Wiederkehr Mitchum und Marylin Zungenküsse ... Um Mitternacht geht man bei duftender Hitze baden. Die Swimmingpools am Meeresufer heissen "Acapulco", "Sun-Beach", "Tahiti-Plage". Ärgerlich nur, dass es in Marokko auch Einwohner gibt: patriotische Araber. Als eine junge Spanierin vergewaltig und schwer verletzt aufgefunden wird, kommen als Täter für die französische Polizei nur "Kameltreiber" in Frage. Nun gleicht die Stadt einem Pulverfass. Autos gehen hoch. Plastikbomben sind angesagt. Und die Europäer machen Jagd auf ihre arabischen "Freunde".

Tito Topin erhielt für diesen Roman den Prix Mystère de la Critique.

Über die Autorin / über den Autor:

Tito Topin, französischer Schriftsteller, Drehbuchautor und Grafiker, 1932 in Casablanca geboren, ist Autor von zahlreichen Romanen, von Comics und Produktionen für das Fernsehen.

Preis: CHF 23.20
Sprache: Deutsch (aus dem Französischen von Katarina Grän)
Art: Broschiertes Buch
Erschienen: 2017 (2016)
Verlag: Distel
ISBN: 978-3-942136-12-9
Masse: 210 S.

zurück