Bosco González

Geheime Liste

Klappentext:

Aufgrund seiner rebellischen Ansichten wurde Lucas, ein junger Ordensbruder, strafversetzt. Er gerät in ein Kloster auf der Insel Teneriffa und mitten in die aufgeladene Atmosphäre der Zeit nach dem Spanischen Bürgerkrieg, in der noch starke Spannungen zwischen den Anhängern Francos, den Falangisten, und ihren Gegnern, den Republikanern bestehen. Menschen verschwinden. Schnell befindet sich Lucas auf Konfrontationskurs mit den Machthabern.  Er kommt an eine gefährliche, geheime Liste. Unbemerkt von der gräflichen Familie Pastrana beginnt die einzige Tochter, Lucas wegen seines Idealismus zu bewundern. Aus dem gemeinsamen Bemühen um Gerechtigkeit wird eine Liebe, die für den Grafen, aktiver Falange-Anhänger und unantastbarer Familiendespot, einen nicht zu übertreffenden Affront darstellt. Entsprechend sinnt er auf Rache und spinnt die Fäden einer perfiden Intrige.

Viele Fakten dieses Romans entsprechen der Realität und sind genauestens recherchiert bzw. datieren aus der persönlichen Erfahrung des Autors (Bosco González wollte selbst Lassalle-Bruder werden, brach seine klösterliche Laufbahn jedoch ab). Interessant für das deutschsprachige Lesepublikum dürfte auch das Thema der Gewaltlosigkeit – Gewalt nicht mit Gewalt beantworten – sein. Und für literarisch-politisch interessierte Reisende.

Über die Autorin / über den Autor:

Bosco González, geboren 1973 in La Orotava, Teneriffa, arbeitet u.a. als Radio- und Fernsehsprecher. Lyrikveröffentlichungen und Lyrikpreise. Sein Debütroman La lista ist einer der meistverkauften romane eines kanarischen Autors in Spanien und Lateinamerika, in Spanien wurde er Schullektüre.

Gerta Neuroth beschäftigte sich nach ihrer Lehrtätigkeit an einem staatlichen Gymnasium intensiv mit kanarischer Literatur, auch in enger Zusammenarbeit mit der Universität von La Laguna, Teneriffa. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese Literatur bekannt zu machen.

Preis: CHF 26.90
Sprache: Deutsch (aus dem Spanischen von Gerta Neuroth)
Art: Gebundenes Buch
Erschienen: 2020
Verlag: Konkursbuch
ISBN: 978-3-88769-481-4
Masse: 477 S.

zurück