Patrick Coulomb (Hrsg.)

Marseille, an 3013

Eine ganze Palette von Zukunftsvorstellungen breitet sich in diesem Erzählband aus. Menschen, die unter Wasser leben; Menschen, die sich ausschliesslich von einem Computerprogramm führen lassen, um ein möglichst optimiertes Leben zu leben; Parallelwelten, die sich auf anderen Planeten etabliert haben und dort versuchen, die alte Welt wieder auferstehen zu lassen ... Die Möglichkeiten sind unendlich breit, doch der Klimawandel spielt eine zentrale Rolle, ebenso die Unbelehrbarkeit der Menschen. So tritt in einer der Geschichten ein "Wächter" des Universums in Gestalt von Marilyn auf, um der Menschheit als gefährliche und höchst aggressive Art den Kopf zu waschen. Erweichen lässt sie sich in ihrem Urteil nur dadurch, dass eine der überlebenden Kleingruppen begonnen hat, auf einer alten Druckmaschine Bücher zu drucken ... Eine unterhaltsame Lektüre, die auf jeden Fall davon ausgeht, dass Marseille immer irgendwie überleben wird. cn

Klappentext:

Marseille dans mille ans, ça va ressembler à quoi? C'est en se posant cette question que la Melmac Collection, les éditions Gaussen et le collectif Marseille 3013, héritier du "OFF" de "Marseille-Provence 2013, capitale européenne de la Culture", se sont lancés dans la conception de ce recueil de nouvelles. Marseille sous les eaux, Marseille vide ou presque de toute existence, n'existant plus peut-être, Marseille sous une coupe dictatoriale ou technologique, Marseille revue et visitée en s'inspirant de Lovecraft, Marseille déplacée dans le cosmos ou dans le temps, les 13 auteurs de cette nouvelle anthologie marseillaise ont laissé libre cours à leur imagination, mais le plus incroyable, c'est que sous toutes ces nouvelles formes, Marseille reste phénoménalement marseillaise!

Avec, par ordre d'apparition, les textes de Anne-Marie Thomazeau, Clémentine Bailly (lauréate du concours "Marseille, an 3013" ouvert aux lycéens et apprentis), Philippe Nicholson, Henri-Frédéric Blanc, Olivier Boura, Sigolène Vinson, Philippe Carrese, Sabrina Calvo, Bruno Leydet, Cécile Duquenne, Georges Foveau, Jacques Barbéri et Stéphane Sarpaux.

Preis: CHF 26.40
Sprache: Französisch
Art: Broschiertes Buch
Erschienen: 2018
Verlag: Editions Gaussen
ISBN: 978-2-35698-125-7
Masse: 191 S.

zurück