Patrick Modiano

Unsichtbare Tinte

Klappentext:

Jean Eyben ist knapp zwanzig, als er für einige Monate in der Pariser Detektei Hutte anheuert und auf die verschwundene Noëlle Lefebvre angesetzt wird. Alle Hinweise führen ins Leere, doch das alte Rätsel lässt Jean auch Jahre später nicht los. Da sind die Namen von Noëlles Kontakten, das schmale, damals heimlich entwendete Dossier und ihr sporadisch geführter Kalender mit dem geheimnisvollen Satz "Hätte ich gewusst ...". Als Jean einen Jugendfreund trifft, erscheint ihm ein Detail plötzlich erstmals von Bedeutung: Noëlle Lefebvre stammt aus "einem Dorf in der Umgebung von Annecy". So wie er selbst.

Über die Autorin / über den Autor:

Patrick Modiano, 1945 in Boulogne-Billancourt bei Paris geboren, ist einer der bedeutendsten Schriftsteller der Gegenwart. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Prix Goncourt, den Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur und 2014 den Nobelpreis für Literatur. Bei Hanser erschienen u.a. die Romane Place de l'Étoile (2010), Im Café der verlorenen Jugend (2012), Der Horizont (2013), Gräser der Nacht (2014) und Damit du dich im Viertel nicht verirrst (2015) sowie zuletzt der Prosatext Schlafende Erinnerungen (2018) und das Theaterstück Unsere Anfänge im Leben (2018).

Elisabeth Edl erhielt für ihre Übersetzungen von u.a. Gustave Flaubert, Julien Green, Philippe Jaccottet, Stendhal und Simone Weil viele Preise, darunter den Paul Celan-Preis, den Petrarca-Preis, den Hieronymus-Ring, den Johann Heinrich Voss-Preis und den Österreichischen Staatspreis.

Preis: CHF 26.90
Sprache: Deutsch (aus dem Französischen von Elisabeth Edl)
Art: Gebundenens Buch
Erschienen: 2021 (2019)
Verlag: Hanser
ISBN: 978-3-446-26918-7
Masse: 142 S.

zurück