Albert Camus

Der Fremde

Klappentext:

Die Geschichte eines jungen Franzosen in Algerien, den ein lächerlicher Zufall zum Mörder macht, wurde 1942 im besetzten Frankreich zu einer literarischen Sensation. Der Roman bedeutete den schriftstellerischen Durchbruch für Albert Camus und gilt heute als einer der Haupttexte des Existenzialismus.

Über die Autorin / über den Autor:

Albert Camus, geboren am 7. November 1913 als Sohn einer Spanierin und eines Elsässers in Mondovi (Algerien), studierte von 1933 bis 1936 an der Universität Algier Philosophie. 1934 trat er der Kommunistischen Partei Algeriens bei, brach jedoch drei Jahre später mit der KP. 1940 zog er nach Paris, 1957 erhielt er den Nobelpreis für Literatur. Er starb am 4. Januar 1960 bei einem Autounfall.

Preis: CHF 14.50
Sprache: Deutsch (aus dem Französischen von Uli Aumüller)
Art: Taschenbuch
Erschienen: 2020 (1962)
Verlag: Rowohlt
ISBN: 978-3-499-22189-7
Masse: 159 S.

zurück