Frédéric Pajak

Ungewisses Manifest 5

Van Gogh. Das Funkeln

Klappentext:

Zeit seines Lebens sah sich Vincent van Gogh als "Versager". Aber er glaubte unverbrüchlich an seine Bestimmung, dereinst mit Pauken und Trompeten in die Kunstgeschichte einzugehen. Zeichnen und Malen waren für ihn ein zehn Jahre währender Kreuzweg, von den ersten ungeschickten Skizzen bis zu den entscheidenden Werken.

Der fünfte Band des Ungewissen Manifests begibt sich auf die Spuren seiner einsamen Irrungen, von der Geburt in Holland bis zum Tod in Auvers-sur-Oise. Die geschriebene und gezeichnete Biografie legt den Schwerpunkt vor allem auf bisher wenig bekannte oder missverstandene Episoden. Im Lauf dieser Lebensgeschichte offenbart sich ein kultivierter, den anderen zugewandter Mann; frei, widersprüchlich und klarsichtig wagte er sich an die schreckliche Darstellung der Hässlichkeit und an den heftigen Kampf der Farben.

Über die Autorin / über den Autor:

Frédéric Pajak, 1955 in Suresnes in der Nähe von Paris geboren, ist ein französisch-schweizerischer Schriftsteller, Zeichner und Herausgeber. Mit seinen Werken, in denen sowohl der Prosa als auch den Zeichnungen eine wichtige Rolle zukommt, schafft er sein eigenes Genre, das bereits mehrfach ausgezeichnet wurde (u.a. mit dem Prix Médicis Essai 2014 und dem Schweizer Literaturpreis 2015). Bei Buchet-Chastel leitet er die Reihe der Cahiers dessinés. Pajak lebt heute in Paris und am Genfersee.

Ruth Gantert (geboren 1967) studierte Geisteswissenschaften in Zürich, Paris und Pisa. Sie war Dozentin für französische Literatur an der Pädagogischen Hochschule St. Gallen (2004 bis 2011). Zurzeit leitet sie die dreisprachige Literaturzeitschrift Viceversa und ist verantwortlich für die Redaktion der deutschsprachigen Ausgabe der Zeitschrift. Für ihre Übersetzungen des Ungewissen Manifests erhielt Gantert 2017 einen Anerkennungspreis des Kantons Zürich.

Preis: CHF 39.00
Sprache: Deutsch (aus dem Französischen von Ruth Gantert)
Art: Gebundenes Buch
Erschienen: 2019 (2016)
Verlag: edition clandestin
ISBN: 978-3-905297-96-6
Masse: 261 S.

zurück