Ayelet Gundar-Goshen

Wo der Wolf lauert

Wo der Wolf lauert liest sich wie ein Krimi. Der Roman umgarnt, reisst von der ersten Seite mit und hält den Spannungsbogen bis zum Schluss. Ayelet Gundar-Goshens Figuren sind psychologisch so überzeugend gestaltet, dass ich das Gefühl bekam, mit ihnen im Wohnzimmer zu sitzen und jeden Moment auch meine Vermutungen kundtun zu können. Es handelt sich dabei um eine israelische Kleinfamilie, bestehend aus Mutter, Vater und dem sechzehnjährigen Sohn, die nach Kalifornien ausgewandert sind, in der Hoffnung ihren Sohn fern von Gewalt aufwachsen sehen zu können. Doch gleich zu Beginn erfährt die Leserin und der Leser eine schreckliche Vermutung. Ist ihr Sohn zum Mörder geworden? Wo der Wolf lauert offenbart unglaublich gekonnt die Mechanismen der Angst und deren Konsequenzen. Der Roman geht unter die Haut! ap

Klappentext:

Für Lilach Schuster war Kalifornien immer ein verheissungsvoller Ort. Er ist ein Versprechen auf Freiheit – von Lilachs nationaler Identität, von ihrer Familie, von ihrer Vergangenheit. Nur ungern denkt sie an ihre Heimat Israel zurück, an das Gefühl der ständigen Bedrohung. Doch dann stirbt ein Mitschüler ihres Sohnes Adam, und schlagartig wittert sie Gefahr. Aber aus welcher Richtung wird die Gefahr kommen? Von den Leuten, die antisemitische Parolen an die Schulmauern sprayen? Von Uri, dem undurchsichtigen Trainer von Adam? Oder gar von Adam selbst, der mehr über den Tod seines Mitschülers zu wissen scheint, als er zugibt?

Ein psychologisch raffinierter Roman über die langen Schatten unserer Herkunft und darüber, dass uns oft die Menschen das grösste Rätsel bleiben, die wir am besten zu kennen glauben: unsere Kinder.

Über die Autorin / über den Autor:

Ayelet Gundar-Goshen, geboren 1982, studierte Psychologie in Tel Aviv, später Film und Drehbuch in Jerusalem. Für ihre Kurzgeschichten, Drehbücher und Kurzfilme wurde sie bereits vielfach ausgezeichnet. Ihrem ersten Roman Eine Nacht, Markowitz (2013) wurde der renommierte Sapir-Preis für das beste Debüt zugesprochen, 2015 folgte mit Löwen wecken ihr zweiter Roman, der zurzeit für NBC als TV-Serie verfilmt wird. Lügnerin, ihr dritter Roman, erschien 2017. Nachdem sie mit ihrer Familie einige Zeit in Kalifornien wohnte, lebt sie nun wieder in Tel Aviv.

Preis: CHF 34.00
Sprache: Deutsch (aus dem Hebräischen von Ruth Achlama)
Art: Gebundenes Buch
Erschienen: 2021
Verlag: Kein und Aber
ISBN: 978-3-0369-5849-1
Masse: 348 S.

zurück