Alexander Oetker

Zara & Zoë. Rache in Marseille

Dieser packende Krimi spielt 2018 in Marseille, mit Nizza und Ventimiglia als weiteren Schauplätzen. Alexander Oetker verknüpft auf packende Weise die Verstrickung Marseiller rechtspopulistischer Politiker à la Le Pen mit islamistischen Kreisen, die wiederum sich mit der korsischen Mafia konkurrenziert. Dabei stützt er sich auf eine faszinierende Zwillingsschwestern-Konstellation, wobei die eine Interpol-Kommissarin ist, die andere Drogendealerin im grossen Stil und Auftragskillerin. Die Leserin und der Leser tauchen ab in die Realität der Bidonvilles von Marseille und Nizza, den von Armut und Konservatismus geprägten familiären Verhältnissen und deren Auswirkungen auf die Menschen, die dort leben. Der Krimi ist überraschend. Sehr empfehlendswert! ap

Klappentext:

Kommissarin Zara von Hardenberg ist die beste Profilerin bei Europol. Weil sie sich alles merkt, alles entdeckt und alles voraussieht. Das Dumme ist nur: Sie kann keine Regeln brechen. Als sie ein junges Mädchen bestialisch ermordet in der Felsenlandschaft Marseilles findet, spürt sie, dass das Verbrechen auf eine drohende Katastrophe hinweist.

Sie kennt nur eine, die diese noch aufhalten kann: ihre Zwillingsschwester Zoë – eine Killerin der korsischen Mafia, deren einzige Grenze sie selbst ist. Das Aufeinandertreffen der verfeindeten Schwestern wird zum Kampf um Leben und Tod. Und dann erst beginnt der eigentliche Showdown im nächtlichen Marseille.

Über die Autorin / über den Autor:

Alexander Oetker, geboren 1982 in Berlin, ist der Frankreich-Experte der neuen Generation – und politischer Journalist im Zentrum der Macht. Er war langjähriger Frankreichkorrespondent für RTL und n-tv, berichtete über Terroranschläge und Bandenkriminalität. Nun arbeitet er als politischer Reporter in Deutschland. Die Bücher seiner Krimireihe um Commissaire Luc Verlain sind stets Spiegel-Bestseller.

Preis: CHF 21.90
Sprache: Deutsch
Art: Broschiertes Buch
Erschienen: 2019
Verlag: Droemer
ISBN: 978-3-426-30715-1
Masse: 328 S.

zurück