Miljenko Jergović

Wolga, Wolga

Eine traurige, bittere Geschichte von Dzelal Pljevljak. Er ist Zivilchauffeur bei der jugoslawischen Armee, sehr wortkarg, sehr zurückgezogen. Das Buch teilt sich in drei Teile. Der erste Teil ist die Perspektive von Dzelal, Ende der 80er Jahre, wo er insbesondere die Begegnung mit einer bosnischen Familie schildert, die ihm ausserordentlich viel bedeutete. Der zweite Teil ist aus der Perspektive eines Erzählers, der das Leben von Dzelal in den kleinsten Details rekapituliert – viel wurde über ihn geschrieben, da er zu dieser Zeit verhaftet und verurteilt worden ist. In diesem Teil erfährt man vom bitteren Schicksal Dzelals und Mersihas, seiner Frau. Dzelal begann, jeden Freitag in die Moschee zu gehen. Und dann, Ende der 80 er Jahre, soll er den Verstand verloren haben und in volltrunkenem Zustand eine ganze Familie mit seinem Wolga zu Tode gefahren haben. Im dritten Teil erzählt wiederum Dzelal, was geschehen ist.

Jergović schafft es, uns vollkommen in den Bann dieser Geschichte zu ziehen. Und er gibt uns einen Einblick in die Lebenswelt von Dzelal im Jugoslawien der 70er und 80er Jahre. cn

Klappentext:

Während des Kommunismus der siebziger Jahre sucht der vom Leben gestrafte Dzelal Pljevljak im islamischen Glauben Trost. Regelmässig fährt er deshalb mit seinem schwarzen Wolga von Split an der dalmatischen Küste nach Livno ins benachbarte Bosnien-Herzegowina, um in der Moschee zu beten. Durch die Begegnung mit einer ebenfalls muslimischen Familie beginnt seine Einsamkeit in einem Land voller Bespitzelung und Verrat gerade zu schwinden, da nimmt die Geschichte auf einer dieser Fahrten plötzlich eine tragische Wendung.

Nach Buick Rivera und Freelander der Abschluss der legendären Autotrilogie.

Über die Autorin / über den Autor:

Miljenko Jergovic, geboren 1966 in Sarajevo, lebt in Zagreb. Er arbeitet als Schriftsteller und politischer Kolumnist und ist einer der grossen europäischen Gegenwartsautoren. Sein Werk ist in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Preis: CHF 14.90
Sprache: Deutsch (aus dem Kroatischen von Brigitte Döbert)
Art: Taschenbuch
Erschienen: 2013
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-40992-7
Masse: 330 S.

zurück