Alle Artikel zu Libanon

Libanon

Libanon taucht immer wieder in den Medien und in unserem Bewusstsein auf – sei es durch Bombenattentate, sei es durch die vielen libanesischen Take away und die libanesische Küche, die in Westeuropa ihren Platz gefunden hat. Was aber hat es mit dem Libanon und dessen von Konflikten geprägten jüngeren Geschichte auf sich? Die Zeit von 1975 bis 1990 und dann wieder von 2006 an war von Bürgerkriegen, fehlgeschlagenen Friedensplänen und Interventionen von Israel und westeuropäischen Staaten gekennzeichnet. Leute wurden entführt, erschossen, die Viertel in Beirut ebenso wie die Dörfer auf dem Land begannen sich nach Religionszugehörigkeiten aufzuteilen: Sunniten, Schiiten, Christen, Drusen, Maroniten ... Als christliche Milizen unter den Augen und mit Unterstützung des israelischen Militärs die palästinensischen Flüchtlingslager Sabra und Shatila im September 1982 überfielen und zwischen 800 und 2000 Menschen ermordeten, wurde eine weitere tiefe Wunde im Erinnern der Menschen im Libanon geschlagen. Schriftstellerinnen und Schriftsteller befassen sich mit diesem Erleben, mit diesen tiefen Klüften zwischen den Bevölkerungsgruppen, den Fragen der Schuld und der Versöhnung. Sie beschreiben aber auch Momente des Glücks und der Lebensfreude. Und wollen sich neue Horizonte öffnen. Nicht umsonst ist Beirut eine Stadt prallvoll mit Energie! Nicht nur, dass überall und allerortens gebaut, gefahren, gehupt, gefeiert wird, es entsteht auch unglaublich viel Spannendes. Die unzähligen Galerien und Buchhandlungen, die vielen Ausstellungsorte, Kunstzentren, Messen, die kleinen Kaffees und Designläden, geführt von jungen Frauen und Männern, geben eine Idee von der Lebendigkeit des kulturellen Ausdrucks in Beirut.

Filme und Musik

Ziad Doueiri
West Beyrouth

West Beyrouth ist ein sehr guter Einstieg, wenn Sie sich Beirut und dem in dieser Stadt 1975 ausgebrochenen Bürgerkrieg annähern möchten. Mit den Augen von drei heranwachsenden Jugendlichen streifen wir durch ein Beirut, in dessen Strassen und Wohnungen sich der Bürgerkrieg immer mehr ausbreitet. Ziad Doueiri geht es in seinem Film nicht um Politik, sondern um die Wünsche, Streiche und Freundschaft zwischen Tarek und Omar, beides Muslime, und der Christin May. Sie müssen sich plötzlich mit einer zweigeteilten Stadt auseinandersetzen, in welcher je nach Standort eine gewisse Religionszugehörigkeit zunehmend tödlich sein kann. Zudem zeigt er auch gekonnt auf, wie sich die Gefühle in den Familien, insbesondere in der von Tarek, zuspitzen. So müssen auch Entscheidungen darüber getroffen werden, ob man bleibt oder nicht. Funktionierende Konstellationen drohen auseinanderzubrechen. West Beyrouth ist ein liebevoller, und in grossen Teilen auch autobiographischer Film. ap

DVD mehr

Mashrou' Leila
Raasuk

Mashrou' Leila bedeutet soviel wie Leilas Projekt oder auch "Overnight Project". Sie ist eine fünfköpfige libanesische Alternativ-Rockband, die 2008 in Beirut gegründet worden ist. Ihre Texte werden kontrovers diskutiert, da sie einerseits eine sehr liberale Sicht auf die libanesische Gesellschaft werfen und auch klar für Homosexualität einstehen; andererseits sind ihre Texte sehr satirisch.

CD mehr


Für Sie gelesen

Sitt Marie-Rose

Etel Adnan
Sitt Marie-Rose
Ein erschütternder Text. In schnörkelloser und auch erbarmungsloser Klarheit und Schärfe analysiert Etel Adnan den Zu... mehr
Le Manuscrit de Beyrouth

Jabbour Douaihy
Le Manuscrit de Beyrouth
Elegant ineinander verwoben wie eine arabische Kalligraphie erzählt Jabbour Douaihy nicht nur die Geschichte der Druc... mehr

Shatila Stories

Omar Khaled Ahmad, Nibal Alalo, Safa Khaled Algharbawi, Omar Abdellatif Alndaf, Rayan Mohamad Sukkar, Safiya Badran, Fatima Omar Ghazawi, Samih Mahmoud and Hiba Mareb
Shatila Stories
Der englische Verlag Peirene hat mit dem Projekt Shatila Stories den Geflüchteten aus Syrien (und aus Palästina) im p... mehr
Beirut Bloody Beirut

Tracy Chahwan
Beirut Bloody Beirut
Eine Graphic Novel, die ihr Tempo bis zur letzten Seite durchhält. Atemlos habe ich den Band am Ende geschlossen. Mit... mehr

Mon maître, mon amour

Hoda Barakat
Mon maître, mon amour
Hoda Barakat ist eine Entdeckung, sowohl literarisch wie auch inhaltlich. In einer einmalig schönen Sprache und psych... mehr
Ali and his Russian Mother

Alexandra Chreiteh
Ali and his Russian Mother
Aus der Sicht einer jungen Frau (wir kennen ihren Namen nicht) erfahren wir, wie sich Menschen beim Ausbruch eines Kr... mehr

An Unsafe Haven

Nada Awar Jarrar
An Unsafe Haven
Ein Roman, in dem wir in das aktuelle Beirut eintauchen. Erzählt werden uns die Geschichten von Hannah und Peter, Ana... mehr
A history of Modern Lebanon

Fawwaz Traboulsi
A history of Modern Lebanon
Die Geschichte Libanons vom Osmanischen Reich bis in die Zeit nach dem Bürgerkrieg von Fawwaz Traboulsi ist vortreffl... mehr

Das Spiel der Schwalben

Zeina Abirached
Das Spiel der Schwalben
Zeina Abirached's Graphic Novel hält einen von der ersten Seite an in Bann. Gewisse Seiten scheinen auf den ersten Bl... mehr
Des ailes au loin

Jadd Hilal
Des ailes au loin
In kurzen und immer kürzer werdenden Abschnitten von ausserordentlicher poetischer Dichte erzählen vier Frauenstimmen... mehr

Anima

Wajdi Mouawad
Anima
Ganz grundsätzlich sehr speziell und bemerkenswert ist dieser Text, da er fast ausschliesslich aus dem Blickwinkel ei... mehr
B wie Bleiben wie Beirut

Iman Humaidan
B wie Bleiben wie Beirut
Vier Erzählungen von vier Frauen während des Bürgerkriegs im Libanon. Was sie verbindet, ist das Haus in Westbeirut,... mehr

Pity the Nation

Robert Fisk
Pity the Nation
Zuerst schreckte ich zurück vor diesem monumentalen Werk über den libanesischen Bürgerkrieg von 1975 bis 1990. Ein di... mehr
Fünfzig Gramm Paradies

Iman Humaidan
Fünfzig Gramm Paradies
Im Zentrum des Romans steht die alles antreibende Sehnsucht, die leidenschaftliche Liebe zu erleben und vielleicht so... mehr

The Stone of Laughter

Hoda Barakat
The Stone of Laughter
Ein Text, der einen nicht loslässt, rüttelt, irritiert, wärmt, beruhigt, tieftraurig macht und auch wieder zum Lachen... mehr
Le Quartier américain

Jabbour Douaihy
Le Quartier américain
Im Tripolis von heute kreuzen und verschlingen sich die Pfade von zwei ganz unterschiedlichen und doch aufs engste mi... mehr

Eine überflüssige Frau

Rabih Alameddine
Eine überflüssige Frau
Völlig in seinen Bann gezogen hat mich dieses Buch von Rabih Alameddine! Mit Aaliya zusammen, der 72jährigen ehemalig... mehr
Morgen des Zorns

Jabbour Douaihy
Morgen des Zorns
Im Juni 1957 hat in einer Kirche der Kleinstadt Barka eine Massenschiesserei zwischen zwei verfeindeten Familien stat... mehr

Gate of the sun

Elias Khoury
Gate of the sun
Das Buch nimmt einen mit. In die Vergangenheit, in die Geschichten der vertriebenen Palästinenser und Palästinenserin... mehr
always Coca-Cola

Alexandra Chreiteh
always Coca-Cola
always Coca-Cola ist die Geschichte von drei sehr verschiedenen, jedoch gut befreundeten Frauen im heutigen Beirut. D... mehr

Marjams Geschichten

Alawiyya Sobh
Marjams Geschichten
Romanfiguren sind auf der Suche nach Alawiyya Sobh, ihrer Autorin, die während so vieler Jahre ihre Geschichten gesam... mehr
Besessenheit. Libanon

Stanisław Strasburger
Besessenheit. Libanon
Das Buch ist als Sachbuch-Fiktion beschrieben. Und das trifft es auch. Obwohl das erklärte Ziel ist, keine historisch... mehr

The Mehlis Report

Rabee Jaber
The Mehlis Report
Beirut im Herbst 2005. Nach dem Attentat auf den Premierminister Rafik Hariri hat die UNO Detlev Mehlis mit den Unter... mehr
beirut noir

Ed. by Iman Humaydan
beirut noir
Die noir-Serie von Akashic Books umfasst inzwischen um die 50 Geschichtensammlungen, die in verschiedenen Quartieren... mehr

Der Gesang des Pinguins

Hassan Dawud
Der Gesang des Pinguins
Im Zentrum des Romans steht das Thema des Verlustes der Heimat, des selber gewählten Lebens. Der Ich-Erzähler –... mehr
Penguin's Song

Hassan Daoud
Penguin's Song
Im Zentrum des Romans steht das Thema des Verlustes der Heimat, des selber gewählten Lebens. Der Ich-Erzähler –... mehr

Am Ende bleiben die Zedern

Pierre Jarawan
Am Ende bleiben die Zedern
Samir, Sohn von aus dem libanesischen Bürgerkrieg nach Deutschland geflohenen Eltern, erinnert sich an seine Kindheit... mehr
Les identités meurtrières

Amin Maalouf
Les identités meurtrières
Amin Maalouf wünschte sich, dass sein 1998 veröffentlichter Text bald keine Aktualität mehr hätte. Leider ist es nich... mehr